del.icio.us misterwong digg YiGG google-bookmarks linkarena reddit

Startseite ¦ Hinweise ¦ Kontakt ¦ Sitemap ¦ Impressum ¦ Bilder Feed RSS-Feed ¦

suchen

#364 Dieter Sager

eMail: lunasix@t-online.de
WWW: http://photographie.meinatelier.de/index.php4

Alle Bilder von Dieter Sager ansehen

Abgefahren

Stilleben ... mal anders

Bayernland Sommer 2011

Rose für Mutti

München-Nord im Dezember 2009

Frohe Weihnacht

Ich ziehe meinen Hut vor allen Fotografen hier. Ihr seid nicht nur Menschen die wunderbare Fotos machen, sondern auch Poeten die mit ihren Texten und Profilen ihre Leidenschaft zur Fotografie untermauern. Schön, daß es so etwas gibt.

Was gut ist, muß sich nicht ändern. Möge die Liebe auch immer analog bleiben.

Digitalfotografie ist seelenlos, einfach und langweilig. Die Bildentstehung ist für mich eine sinnliche und emotionale Angelegenheit die eine ganz besondere Qualität mit einer unvergleichbaren Befriedigung darstellt. Dieser handwerkliche und schöpferische Prozess kann nur in der klassischen Photographie erreicht werden.

Ich liebe echte Papierfotos die man ohne Betrachtungsmittel einfach in die Hand nehmen und ansehen kann. Baryt-Papier ist etwas für die Sinne ... man muß es einfach fühlen! Klassische Kameras haben schöne Namen, Geschichte und erzeugen echte Geräusche.

Jedes Photo trägt eine Botschaft in sich und beinhaltet eine Fülle von Emotionen des Fotografen. Dies zu erkennen ist eine Freude, welche dem pixelorientierten oder dem Rezensionswahn Verfallenen verborgen bleibt.
Einen Alfred Brendel kann man sich jedenfalls nicht am PC vorstellen.

Stop making sense

Wenn etwas "Sinn" macht, dann ist es "sinnvoll"
Macht etwas KEINEN Sinn, dann ist es "sinnlos"

Der gemachte Sinn kann also ausgemachter Blöd- oder gar
Unsinn sein.
Eine Sache hat Sinn; er wohnt ihr inne, aber sie bringt kaum einen Sinn  hervor, produziert ihn, macht ihn. 
Teig läßt sich machen, aber etwas Abstraktes wie "Sinn" läßt sich nicht kneten oder formen. Er ist entweder da oder nicht. Man kann den Sinn suchen, finden, erkennen, verstehen, aber er läßt sich nicht machen.

 

Sinnvoller wäre eine digitale Entwicklung beim Zahnarzt gewesen, welcher noch immer analog bohrt, so wie vor 100 Jahren!

Mein Werkzeug: Pentacon six - Leica R3, R4, R5 und manchmal eine Vito CL und eine Minolta uniomat und eine Franka Solida III

DESIGNED BY CHRISTIAN M. MÜLLER