del.icio.us misterwong digg YiGG google-bookmarks linkarena reddit

Startseite ¦ Hinweise ¦ Kontakt ¦ Sitemap ¦ Impressum ¦ Bilder Feed RSS-Feed ¦

suchen

HHML

HHML
ins Bild klicken für Originalgröße
Von: Kai Burghardt
Bildkategorie: Architektur
Galerie: Langzeitbelichtung
Anmerkung schreiben
EXIF

  • Canon new F-1
  • Canon lens TS 35mm 1:2.8 S.S.C.
  • shift: 5mm nach rechts
  • tilt: 1° nach rechts
  • ungefiltert
  • Fokus ∞
  • f/16
  • 10′
  • Ilford HP5+ (rated ISO 400)
  • ISO 800
  • Ilford ID-11 1+1 16′30″
  • 2018-01-08 1657Z
  • Bahnhof Hannover Messe/Laatzen von der Überführung Kronsbergstraße aus gesehen
  • Auf/über den Gleisen sind Leuchtspuren von Zügen.
  • Dies ist ein scan vom Negativ (4000ppi).
  • Das Negativ ist sehr dicht geworden. Ich habe nachträglich am Rechner die Graukurve runtergedrückt. Die Halo von der beleuchteten Bahnhofshalle macht ansonsten alles kaputt (zB zu heller Himmel).

In dem Photo gibt es genügend Anhaltspunkte für Tiefe (parallel verlaufende Gleise werden nach hinten enger, Fensterrahmen nach hinten enger, usf.). Was ich interessant finde, ist, daß der rechte Finger näher zu sein scheint, obwohl er tatsächlich gleich weit weg ist. Man messe den Abstand zwischen der Vertikalen an den Stirnseiten aus. Dadurch, daß der rechte Finger dermaßen viel Raum einnimmt, wird diesem auch mehr „Masse“ zugerechnet. Zudem ist er insgesamt durch hellere Flächen gekennzeichnet, die intuitiv näher sind.

Ein bißchen schade finde ich, daß der Horizont mittig ist, obwohl ich ein TS Objektiv dran hatte. Mit dem Himmel wird viel Fläche verschenkt. Also es ruiniert jetzt nicht alles, aber es läßt das Photo doch langweilig erscheinen, was generell bei Langzeitbelichtungen ein schwieriges Problem ist. Andererseits wird so nicht die Halo abgeschnitten. Man hat quasi ein leuchtendes Rechteck und rundherum ist ein dunkler Rahmen.

DESIGNED BY CHRISTIAN M. MÜLLER